weitere Möglichkeiten, die HSH-Hilfe e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass unser Verein ab dem 01.07.2015 feste Bürozeiten hat, in denen wir für Sie telefonisch unter 0170 / 4466354 erreichbar sind:

Montag bis Donnerstag
08:00 – 12:00 Uhr und
14:00 – 16:00 Uhr

Chipeur_HSH
In dieser Zeit stehen wir Ihnen für Fragen oder Anregungen gerne zur Verfügung.

Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.

Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen

 

HSH-Hilfe e.V.
Konto-Nr. 235 94 05
BLZ: 550 912 00
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal

Entsprechend unserer Ziele ist die HSH-Hilfe e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der HSH-Hilfe e.V.

_________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Noam (HSH-Hilfe e.V.)

Noam hat ein herzensgutes Wesen. Er ist zwar in fremden Situationen zunächst unsicher, schöpft aber – auch dank Leckerli – recht schnell Vertrauen und ist dann wirklich nur allerliebst. Er kommt mit anderen Hunden bestens aus, sucht keinen Streit, ist auch nicht futterneidsch. Noam ist ein wahrer Engel, der jedoch ein wenig gehandicapt unterwegs ist: ihm fehlt seine rechte Hinterpfote. Jedoch kommt er mit dieser Beeinträchtigung bestens zurecht, er stützt sich sogar auf den Stumpf ab.

Zapi (P. Weigel)

Zapi_1 (3) Name: Zapzarap (genannt: Zapi)
Rasse: Schäferhund-Mix
Alter: geb. 27. März 2009
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten:
treu, verspielt, liebenswert

Kontakt: Pierre Weigel, Tel. 0176-94970292, email
_____________________________________________________________________________________

Mit großer Trauer muss ich leider meinem Hund Zapi ein neues Zuhause suchen.

Zapi ist ein treuer, verspielter, liebenswerter Hund. Er ist wachsam und verteidigt das Eigentum seines Besitzers. An Katzen die im Haus leben kann man ihn gewöhnen.

Fremde Hunde beim Gassi gehen bellt er an, wenn die Distanz zu gering für ihn ist. Fremde Männer und kleine Kinder sind ihm zunächst unheimlich und sie werden angebellt, an regelmäßige Besucher (sowohl Mensch als auch Hund) gewöhnt er sich aber.

Zapi hätte gerne ein liebevolles Zuhause (am liebsten ein Frauchen), das den Schutz, den er ihr bietet zu schätzen und zu „händeln“ weiß.

Marsha (C. Schlischo)

IMG-20150720-WA0005 Name: Marsha
Rasse: Kauk. Owtscharka
Alter: geb. ca. Januar 2015
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: sehr lieb, stürmisch

Kontakt: Claudia Schlischo, Tel. 05606-563687, email _____________________________________________________________________________________

Marsha und Portos sind ein Geschwisterpaar und befinden sich seit Anfang Juli 2015 in ihrem jetzigen Zuhause. Die Hunde sind ihrem Alter entsprechend neugierig und aufgeweckt. Zum Sozialverhalten mit anderen Tieren kann ich nicht viel sagen, sie brummen andere Hunde beim Spaziergang an, lassen sich aber im allgemeinen gut beruhigen.
In Sachen Erziehung ist bisher nicht viel gelaufen.

Marsha ist aufgeweckt und stürmisch. Sie ist sehr lieb, allerdings ein Power-Paket durch und durch.

Portos (C. Schlischo)

IMG-20150720-WA0005 Name: Portas
Rasse: Kauk. Owtscharka
Alter: geb. ca. Januar 2015
Geschlecht: männlich
Besonderheiten: ruhig, sanft, hat HD

Kontakt: Claudia Schlischo, Tel. 05606-563687, email _____________________________________________________________________________________

Portos und Marsha sind ein Geschwisterpaar und befinden sich seit Anfang Juli 2015 in ihrem jetzigen Zuhause. Die Hunde sind ihrem Alter entsprechend neugierig und aufgeweckt. Zum Sozialverhalten mit anderen Tieren kann ich nicht viel sagen, sie brummen andere Hunde beim Spaziergang an, lassen sich aber im allgemeinen gut beruhigen.
In Sachen Erziehung ist bisher nicht viel gelaufen.

Portos ist ein Charmeur, der sofort durch sein ruhiges, sanftes Wesen besticht. Er hat leider HD.

Schatzi (Vox Animalis e.V.)

Schatzi Juli 2015 - 1 Name: Schatzi
Rasse: Tornjak-Mix
Alter: geb. ca. 2010
Geschlecht: männlich / kastriert



Kontakt: Vox Animalis e.V., Tel. 0157-38692994, email
_________________________________________________________________________

Update: 28.07.2015
Schatzi hat eine Pflegestelle in Deutschland gefunden. Er wird in Kürze nach Deutschland geholt. Wir suchen aber weiterhin eine Endstelle für ihn.

Bei der Verträglichkeit mit anderen Hunden entscheidet die Symphatie.
_________________________________________________________________________
Schatzi braucht dringend eine Pflege- oder Endstelle. Seit Wochen verliert er immer mehr Fell im hinteren Bereich des Rückens, und an den Hinter- und Vorderbeinen. Er leidet im Tierasyl und kann in Zadar auch nicht richtig untersucht und behandelt werden. Es könnte eine Flohallergie sein oder auch psychischer Stress.

Nestor (C. Munsch)

NESTOR1 Name: Nestor
Rasse: Sarplaninac-Mix
Alter: geb. 20.08.2011
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Menschen, Kaninchen und Katzen

Kontakt: Christine Munsch, Tel: 0033 389 86 41 03 (nur abends nach 19 Uhr ), email _____________________________________________________________________________________

Nestor wurde ausgesetzt weil er ein Ausbrecher war und dazu wollten die Leute auch von dem Dorf mit Haus und Garten in eine Wohnung in der Stadt ausziehen. Nestor war immer lieb, Menschenbezogen, ist mit Kindern groß geworden und lebte auch mit Kaninchen und einer Katze. Nestor ist zuverlassig, beschützt seine Familie, ruhig und selbstbewusst.

Wir suchen für Nestor, Menschen mit Erfahrung der Rasse, die ihm auch eine konsequente Führung geben konnen.

In erfahrenen Händen ist Nestor ein toller und total verschmuster Hund.

Nestor hat ein Entropion an einem Auge.

 

Cosma (TH Ludwigsburg)

cosma_01 Name: Cosma
Rasse: Sarplaninac
Alter: geb. 01.12.2014
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit anderen Hunden und Menschen

Kontakt: Tierheim Ludwigsburg, Fr. Gericke, Tel. 07142-251145, email _____________________________________________________________________________________

Cosma ist zutraulich und freundlich, verträgt sich bei uns bestens mit Menschen und Tieren, wird allerdings rassetypisch vermutlich wachsam und Fremden gegenüber reserviert.

Wir suchen möglichst hundeerfahrene Menschen, die genügend Zeit für eine konsequente, sinnvolle Ausbildung haben, die über einen eingezäunten Garten oder Hof verfügen können und die Cosma vollen Familienanschluss garantieren.

Ciska (TH Ludwigsburg)

ciska_01 Name: Ciska
Rasse: Sarplaninac
Alter: geb. 01.12.2014
Geschlecht: weiblich
Besonderheiten: verträglich mit anderen Hunden und Menschen

Kontakt: Tierheim Ludwigsburg, Fr. Gericke, Tel. 07142-251145, email _____________________________________________________________________________________
Ciska ist zutraulich und freundlich, verträgt sich bei uns bestens mit Menschen und Tieren, wird allerdings rassetypisch vermutlich wachsam und Fremden gegenüber reserviert.

Wir suchen möglichst hundeerfahrene Menschen, die genügend Zeit für eine konsequente, sinnvolle Ausbildung haben, die über einen eingezäunten Garten oder Hof verfügen können und die Ciska vollen Familienanschluss garantieren.

Bella (K. Wienen)

Bella_01 (2) Name: Bella
Rasse: HSH-Leonberger-Mix
Alter: geb. ca. 2013
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: Behörde will Kosten der Unterbringung und Versorgung nicht mehr aufbringen und sie daher Ende August einschläfern lassen; auch Pflegestelle gesucht



Kontakt: Katrin Wienen Tel.: 02431-948370, email
_____________________________________________________________________________________

Da Bella reizarm aufwuchs, jede Hektik und jeglicher Stress sie zudem sehr schnell überreizt, ist eine Unterbringung in einem Tierheim kontraproduktiv, so dass Bella in einer Hundeschule mit ruhiger Unterbringungsmöglichkeit Aufnahme fand.
Hier entwickelte sie sich zu einer folgsamen, rassetypischen jungen Hündin, mit sehr starkem Bezug zu Ihren Menschen.
Bella steht immer noch unter der finanziellen Obhut der Behörde, von der sie seinerzeit beschlagnahmt wurde. Diese setzt nun ein Ultimatum, ist nur noch bis Ende August 2015 bereit, die Kosten für Bella zu tragen. Ist bis dahin keine andere Lösung gefunden, soll Bella eingeschläfert werden.

Bella ist ein toller Hund – in den Händen der richtigen Menschen!

Menschen, die den nötigen Hundeverstand, vielleicht sogar Herdenschutzhundeverstand haben und bereit sind, ihre typischen Charakterzüge zu lesen, ernst zu nehmen und zu verstehen.

Ein souveräner Zweithund wäre grundsätzlich möglich.

Hera (Pfotenhilfe ohne Grenzen)

Hera_01 (4) Name: Hera
Rasse: Hellenikos-Pimenikos-Mix (SH 60 cm)
Alter: geb. ca. 2010
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit anderen Hunden, Menschen, Katzen



Kontakt: Regina Frie, Tel. 0234.580330, email
_________________________________________________________________________

Hera stammt aus Griechenland. Unverkennbar ist sie eine wunderschöne und waschechte Hellenikos-Pimenikos-Mischlings-Dame. Anfang 2012 kam sie auf eine Pflegestelle nach Deutschland und wurde von ihrer neuen Besitzerin entdeckt und adoptiert. Das, was ein Bund fürs Leben sein sollte, wird leider nun beendet. Nicht von Hera, die noch nicht ahnt, dass sie ihr lieb gewonnenes Zuhause in naher Zukunft verlassen muss.

Hera lebt sehr harmonisch mit zwei weiteren Hunden zusammen. Hera versteht sich gut mit anderen Hunden und mag Menschen, egal ob groß oder klein.

Auch die im Haushalt lebenden Katzen hat Hera in ihr Herz geschlossen.

Hera begrüßt Besucher, auch jene mit Hund, durchweg freundlich und auch Handwerker etc. haben von Hera nichts zu befürchten. Obwohl sie rassetypisch Unbekanntes und Unvertrautes meldet, ist sie kein territorialer Hund im eigentlichen Sinne, wie wir es von Herdenschutzhund (-mischlingen) häufig kennen. Hera läuft gut an der Leine, zeigt aber lt. ihrer jetzigen Besitzerin Jagdtrieb. Dabei ist sie bei umsichtigen Verhalten des Menschen an der Leine jedoch gut führbar.

Hera ist eine gemütliche und gutmütige Hündin, für die Fellpflege, Tierarztbesuche und ähnliches keinerlei Problem darstellen. Sie fährt gut im Auto mit und wartet hier dann auch ganz geduldig. Auch alleine bleiben ist für Hera kein Problem, sie wartet lieb und macht nichts kaputt.

Nun stellt sich natürlich die Frage, warum Hera überhaupt ihr Zuhause verlassen muss. Die Frage ist schnell beantwortet. Hera bellt. Warum, ist unklar. Ihr z. B. lautes Bellen ist nicht aggressiv getönt und selbstverständlich ist sie kein ,,Dauerkläffer“. Wir können uns Unausgeglichenheit, Unwohlsein uvm. als Gründe vorstellen.

Doch was auch immer hinter diesem Verhalten, das erst mit der Zeit in ihrem neuen Zuhause und mit der Vergrößerung des dortigen Rudels auftrat, steckt, Hera wird in ihrem bisherigen Zuhause nicht weiter leben können.

Nun suchen wir Menschen, die Hera so mögen wie sie ist und bei denen sie wirklich für immer bleiben darf.

Tier und Mensch - Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme