weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
_________________________________________________________________________

Unser HUND DES MONATS ist diesmal ILARI:

dsc03280_0 Name: Ilari
Rasse: Kangal
Alter: geb. ca. 2013
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust, verspielt, verträglich mit anderen Hunden

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, email
_____________________________________________________________________________________

Ilari bedeutet „fröhlich“. Und das passt genau zu unserer Ilari. Sie ist eine gut gelaunte, freundliche, agile und sehr verschmuste Kangal-Hündin. Sie kommt mit anderen Hunden klar und spielt mit Begeisterung mit ihren Freunden. Sie liebt so sehr den Kontakt mit ihren Kumpels, dass wir sie ungern als Einzelhund vermitteln wollen. Idealerweise ist ein stabiler Rüde, der es mit unserem lebensfrohen Mädel aufnehmen kann, bereits in der Familie. Oder wir vermitteln auch noch einen passenden Rüden mit, genug Schätze haben wir ja 😉

In neuen Umgebungen ist sie zunächst vorsichtig, was sich aber schnell legt, wenn eine Vertrauensperson dabei ist. An der Straße zeigt sie sich vor fahrenden Autos noch schreckhaft, wir üben dran.


 

Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.

Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.

_________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Lara (TSV St. Pölten)

Lara_02 Name: Lara
Rasse: Kangal-Mix (SH ca. 70 cm)
Alter: geb. ca. März 2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: freundlich zu Menschen, kennt Pferde, Hühner, Katzen

Kontakt: Tierschutzverein St. Pölten, Tel. 0043-2741-77272, email _____________________________________________________________________________________

„Hallo, mein Name ist Lara. Ich kam im Alter von ca. 4 Monaten als Fundhund ins Tierheim. Süß wie ich war, fand ich rasch ein neues Zuhause. Seitdem bin ich fleißig gewachsen und habe mich zu einer lieben, aber typischen, Vertreterin meiner Rasse entwickelt. Nun, Jänner 2016, kann ich nicht mehr bei meiner vorigen Familie wohnen bleiben und suche deshalb ein neues Zuhause für immer.

Ich bin sehr lieb und freundlich zu Menschen, jedoch selbstverständlich an meine Bezugspersonen gebunden.
Pferde, Hühner und Katzen sind mir nicht fremd und ich komme gut mit ihnen zurecht. Fremde Individuen dieser Tierarten müsste ich natürlich trotzdem in Ruhe neu kennenlernen.
Bei Begegnungen mit Artgenossen entscheidet die Sympathie, ob ich näheren Kontakt oder lieber einen Bogen gehen möchte.

Mein innere Kangal-Stimme sagt mir, dass ich gut auf mein Zuhause und meine Familie aufpassen soll, weshalb ich Geräuschen eine große Bedeutung zumesse und diese meinen Menschen melde.
Ein ruhig gelegenes Haus mit großem Garten wäre ideal für mich.
Meine neuen Menschen sollen Rassekenner sein, welche die tollen Eigenschaften von Herdenschutzhunden verstehen und schätzen sowie nicht versuchen, ein anderes Wesen aus mir machen zu wollen.

Selbstsprechend müssen meine Menschen in der Lage sein mich an der Leine halten zu können, wenn ich (in Ausnahmesituationen) einen Reiz wahrnehme den ich zu spannend finde… ich möchte euch schließlich nicht umwerfen.

Ich fahre gerne im Auto mit. Jedoch sollten diese Ausflüge mit dem Auto nicht in einem Kaffeehausbesuch oder dergleichen münden, denn ich bin (Kangal-typisch) lieber in vertrautem Umfeld, als an Orten wo ich mit vielen fremden Eindrücken konfrontiert werde.“

Aras (TiNo e.V.)

Aras-1 Name: Aras
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 70 cm)
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verspielt und verschmust

Kontakt: TiNo e.V., Fr. Claudia Coslar, Tel. 0157-39376812 oder 02166-2171116, email
_____________________________________________________________________________________

Das ist Aras, ein Bild von einem Hund und ausgestattet mit allen positiven Eigenschaften, die man sich von so einem schönen Kerl wünscht.

Sein Herrchen hat ihn in der Türkei als Welpe ausgemergelt und voller Zecken und Ungeziefer auf der Straße gefunden. Trotz Suche wollte ihn niemand haben. Da er drohte zu verhungern oder überfahren zu werden, nahm sein neuer Besitzer ihn mit nach Deutschland und brachte ihm alles Wichtige bei, was ein guter Hund können sollte.

Durch die gute Erziehung kann er prima an der Leine gehen, beherrscht alle Grundkommandos, ist stubenrein, verspielt, verschmust und sehr sozial anderen Menschen und Hunden gegenüber.

Die Lebensumstände haben sich für sein Herrchen dramatisch verändert und nur sehr schweren Herzens muss er seine Lieblinge (eine Hündin ist auch in unserer Vermittlung) abgeben. Beide Hunde werden nur in liebevolle Hände an Menschen mit ausreichend Erfahrung und Zeit gegeben. Der schöne Kerl kann in Neuss besucht werden.

Don (Steinberger)

Don2 Name: Don
Rasse: Sarplaninac-Mix (SH 67 cm)
Alter: geb. ca. November 2014
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit anderen Hunden

Kontakt: Frau Steinberger (Erstkontakt), Tel. 02256-9593028 oder 0178-4595877 , email _____________________________________________________________________________________

Wer sich für Don interessiert, sollte sich mit dieser Rasse auseinandersetzen und Herdenschutzhund Erfahrung haben.
Mittlerweile geht er gut an der Leine und kann die Grundkommandos. Allerdings muss daran noch weiter gearbeitet werden.
Don kuschelt gerne und ein ganz lieber Teenager, der gerade aus der ersten Pubertät raus kommt.

Er kommt auch gut mit anderen Hunden klar, für den Fall das es bereits einen Hund gibt im Haushalt sollte dieser Hund selbstsicher sein, da Don sich gerne daran orientiert und aufgrund seines Alters auch permanent versucht mit seinen Kameraden zu spielen, was einen unsicheren Hund noch weiter verunsichern könnte.

Der Schutzvertrag wird mit dem Tierheim Wipperfürth gemacht.

Panda (Ein Herz für Streuner e.V.)

Panda (1) Name: Panda
Rasse: Mischling
Alter: geb. 22.03.2014
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verspielt und verschmust

Kontakt: Ein Herz für Streuner, Christian Trautmann, Tel. 0171-9385011, email
_____________________________________________________________________________________

Die hübsche Panda lebt zur Zeit in 51598 Friesenhagen und möchte endlich ankommen! Wer hilft ihr dabei?

Panda kommt aus dem Public Shelter in Bistrita, Rumänien. Die Kleine wurde von einer Tierschützerin vor Ort beim Gassi gehen gefunden. Ganz allein und verlassen an einer Baustelle. Sie nahm sie zu sich nach Hause und zog sie erst mit der Flasche auf. Als sie merkte, dass Panda zu schwach war, gab sie das Baby in die Obhut einer Hündin, die grade selber Babys hatte. Es funktionierte… die Mutter nahm sie liebevoll auf und ernährte sie. Panda war da 2 Wochen alt und verdankt ihren Namen, natürlich ihrem Aussehen. Sie sah als Baby einem Panda zum Verwechseln ähnlich.

Jetzt ist die kleine Hundedame noch schöner und gesund & munter. Sie ist verspielt und verschmust.

Panda ist eine sehr anhängliche Hündin, die aber auch ihren eigenen Kopf hat. Pandi möchte in hundeerfahrene Hände.

Panda braucht Sicherheit und eine klare und liebevolle Führung sowie ein respektvolles Miteinander und einen Menschen, der ihr den Weg durch ihr kleines Hundeleben zeigt. Panda zeigt sich manchmal noch unsicher, besonders an der Leine. Panda sollte erfahrenen Menschen, die das nötige Wissen, die nötige Zeit und Geduld mitbringen, Panda wieder in ein normales Hundeleben zu führen.

Wer schenkt dieser aussergewöhnlichen Hündin mit dem tollen Karma ein liebevolles Zuhause?

Allash (Tierheim Wiesbaden e.V.)

IMG_4727 Name: Allash
Rasse: Kangal
Alter: geb. 20.08. 2009
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: sehr verschmust, freundlich, verträglich mit anderen Hunden

Kontakt: DOG-InForm, Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, email
_____________________________________________________________________________________

Allash ist wirklich bezaubernd und auf seine sensible Art anrührend. Er wuchs mit Kindern auf, ist freundlich zu Menschen und kommt auch noch mit anderen Hunden klar. Bei uns wohnt er zur Zeit mit einer Hündin zusammen und erträgt auch ihre Eskapaden. Man merkt, dass er Ärger aus dem Weg gehen und gefallen möchte. Es wird wirklich Zeit, dass dieser so sensible und feine Hundejunge endlich sein Zuhause findet.

Die Rüdenkontakte hatte er bisher wirklich schön gemeistert und auch bei den Zaunbegegnungen zeigte er sich wirklich freundlich.

Kontakt: DOG-InForm, Mirjam Cordt, , info@dog-inform.de

Online – Fördererantrag

Ihre regelmäßigen Geldzuwendungen geben uns das beruhigende Gefühl zu festgesetzten Zeiten verlässlich über bestimmte Beträge verfügen zu können. Das bedeutet mehr Sicherheit in der Versorgung der Vereinshunde, wie z.B. Verpflegung, Medikamente, Tierarzt und Unterbringung.
Wir geben Hunden Schutz und Hilfe - Dank Ihnen!


Ich werde Förderer der Hilfe für Herdenschutzhunde e.V.!

Anrede

Vorname*

Name*

Firma

Straße / Hausnr.*

PLZ*

Ort*

Land*

E-Mail*

Telefonnummer

Geburtsdatum

Ich möchte den Newsletter "HerdenSchutzHund-Sprachrohr" erhalten


Ich spende  monatlich jährlich

Mindestbetrag monatlich 10,00 € / Mindestbetrag jährlich 90,00 €


SEPA Lastschriftmandat  ja


Gläubiger-Identifikationsnummer DE94ZZZ00000076556; Mandatsreferenz wird separat mitgeteilt. Ich ermächtige Hilfe für Herdenschutzhunde (Hilfe für HSH) e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von Hilfe für Herdenschutzhunde (Hilfe für HSH) e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.


Kreditinstitut *

Kontoinhaber *

IBAN *

BIC *

Durch das Eintippen meines Namens erteile ich die Abbuchungsgenehmigung.

Unterschrift in Textform *(Pflichtfeld)

Online Anmeldung – HSH Seminar 2016

Seminar am 27. und 28. August 2016
Veranstaltungsort: Umkreis 55234 Erbes-Büdesheim
Teilnahmegebühr: € 195,– pro Person


Anrede

Vorname*

Name*

Straße / Hausnr.*

PLZ*

Ort*

Land*

E-Mail*

Telefonnummer


Durch das Eintippen meines Namens bestätige ich meine Anmeldung und dass ich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (siehe: http://www.herdenschutzhundhilfe.de/archives/20068) zur Kenntnis genommen habe.

Unterschrift in Textform (Pflichtfeld)


* = Pflichtfeld

Egon (S. Felgendreher)

Egon (5) Name: Egon
Rasse: HSH
Alter: geb. 2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verschmust; verträglich mit Hündinnen

Kontakt: Stephan Felgendreher, Tel. 07572-4959592 oder 0170-3521425, email
_____________________________________________________________________________________
Egon hat schon ein schlimmen Start ins Leben hinter sich. Mit knapp einem Jahr wurde er streunend aufgefunden und musste seit dem in einem überforderten Tierheim in Zwinger -Einzelhaltung
sein Leben fristen. Wenig bis kein Auslauf und nur wenig direkten Kontakt zu anderen Hunden.

Unser Egon ist wirklich ein ganz lieber und verschmuster, den nichts so schnell aus der Ruhe bringt, aber er ist in unserer Familie auf Grund seines jungen Alters und auch durch den langen Aufenthalt im Tierheim noch sehr unsicher wo sein Platz ist.

Egon hat schon enorme Fortschritte gemacht und kann jetzt auch problemlos an der Schleppleine geführt und abgerufen werden.

Außerhalb des Grundstückes ist Egon fremden Personen recht gleichgültig bis freudig aufgeschlossen.
Auch Radfahrer, Traktoren, Skater oder Rollstuhlfahrer kümmern ihn nicht. Einzig seine Neugier anderen Hunden gegenüber oder das Erspähen eines Kaninchen/Hasen wird noch energisch an der Leine ausgefochten.

Hündinnen gegenüber ist er freundlich und verspielt. Bei Rüden kommt es auf seinen gegenüber an. Mit Einigen spielt er, andere eher nicht.

Nargis (Patras Hunde)

Nargis (1) Name: Nargis
Rasse: Mix (SH 65 cm)
Alter: geb. 2013
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Hündinnen

Kontakt: Patras Hunde, Renate Düser, Tel. 04624 – 45 15 10, email
_____________________________________________________________________________________

Nargis ist ein ca. zwei Jahre altes, großes Mixmädchen. Ein sehr großes. Sie hat eine Schulterhöhe von 65 cm. Ob sie Herdenschützeranteile aufweist können wir nicht sagen. Ihr Wesen und Verhalten deuten nicht unbedingt darauf hin.

Als sie vor sieben Monaten von Griechenland nach Deutschland kam, ging es ihr sehr schlecht.
Laut Aussage der Tierphysiotherapeutin hatte sie den ersten und zweiten Halswirbel, einige Wirbel im Rücken, die Hüfte und das Becken ausgerenkt.
Es hat Wochen gedauert, bis diese Wirbel sich nicht mehr von selbst ausgerenkt haben, was dafür spricht, dass ihr diese Schäden schon im Welpenalter zugefügt wurden.

Sie hat also schon als Baby übelste Misshandlungen ertragen müssen und diese schlimmen Erfahrungen waren ihr auch anzumerken. Alles wurde angeknurrt und hat sie verunsichert, egal ob Kinderwagen, Bus, Regenschirme, Zeitungen oder Flaschen.

Wir haben dann sehr intensiv mit unserer Hundetrainerin und einem Verhaltenstherapeuten zusammengearbeitet und große Erfolge erzielt.
Sie kann mehrere Stunden alleine bleiben, kennt alle Grundkommandos und ist zu einem richtigen Partner geworden, die alles für ein wenig Streicheleinheiten tun würde.
Sie fährt für ihr Leben gerne im Auto mit, genießt jedes bisschen Aufmerksamkeit und beim Spielen mit einem Stöckchen, macht ihr keiner mehr was vor. Mit Hündinnen ist sie sehr verträglich, Rüden, Kinder und Katzen sind Sympathiesache.

Aufgrund einer vermutlichen Rachitis im Welpenalter hat sie vorne starke O-Beine. Eine OP würde keine Verbesserung bringen, daher haben wir uns gegen eine komplizierte und aufwendige Operation entschieden.

Wir wünschen uns für Nargis nette Menschen, die akzeptieren können, dass sie ein wenig länger braucht, um Vertrauen zu fassen. Steile Treppen im Haus sollte es nicht geben wären und eine Rampe am Auto für die Zukunft sollte man ihr anbieten.

Zur Zeit lebt Nargis in 42369 Wuppertal auf einer Pflegestelle, wo sie aber nicht mehr bleiben kann. Nargis sucht dringend ein schönes Zuhause oder eine neue Pflegestelle – aber sie soll nicht zum Wanderpokal werden, das hat sie nicht verdient!

Leo (A. Özcan)

Leo (4) Name: Leo
Rasse: Sarplaninac-Kangal-Mix (SH 85 cm)
Alter: geb. ca. 2010
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: menschenbezogen und verschmust

Kontakt: Frau Özcan, Tel.069 95867704, email _____________________________________________________________________________________
Leo lebt seit 6 Jahren als Familienhund bei uns und darf sowohl raus auf den Hof mit kleinem Garten als auch ins Haus, wo er auch sein Bettchen hat. Seine Aufgabe war eben Familie und Haus und Hof zu beschützen, denn HSH brauchen eben eine Aufgabe. Leo ist sehr menschenbezogen, kinderlieb und verschmust. Er ist sehr geduldig Kindern jeden Alters (darauf haben wir sehl viel Wert gelegt) gegenüber, aber man sollte darauf achten, dass sie ihm nicht weh tun.
Auch kennt er alle Grundkommandos, nur mit der Umsetzung hapert es manchmal (bei meinem Ex-Mann weniger, bei mir schon eher!) Wir haben bei der Erziehung nicht gegeizt und haben Welpenschule, Hundeschule und auch Einzelhundetraining mit ihm gemacht. Leider konnten wir ihm eine Sache nicht richtig austreiben: Er „sucht“ sich seine Hundefreunde selber aus! Daher lassen wir ihn nicht bei unbekannten Hunden von der Leine, es sei denn wir sind in einem großen Hundepark.
Wenn wir im Urlaub waren, haben wir ihn oft in der Hundepension (Rhein-Main-Hundezentrum / DOG-InForm) untergebracht. In der Rudelhaltung war er unproblematisch und in der Zweierhaltung tauchten die oben erwähnten Probleme auf.

Im Rudel ist er eher ruhiger und sucht sich auch ruhige Hunde als Partner / Spielpartner. Die größe und Rasse sind ihm da egal, hauptsache er „mag“ sie. Daher kann ich nur sagen, als Zweithund bei einem verspieltem Weibchen und eigene Bereiche, denn Individualdistanz muss bei ihm sein.

Wie man den Schilderungen entnehmen kann, ist Leo ein reiner Familienhund und wurde auch so erzogen, trotzdem hat er die Eigenschaften von einem HSH, worüber ich nicht nur einmal froh war.
Ich wünsche ihm eine neue Familie mit Familienanschluss und vielleicht einem Hundefreund/Hundefreundin und hoffe dass es bald klappt. Momentan bekommt er echt wenig Aufmerksamkeit und ziemlich kurze Gassigänge (früher 2-4 Stunden am Tag).

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme